St. Blasius

Schützenbruderschaft Kinzweiler 1718 e.V.

Get Adobe Flash player

2018 Schützenfest

 300 JAHRE - KINZWEILER SCHÜTZENBRUDERSCHAFT

Die St. Blasius Schützenbruderschaft Kinzweiler 1718 e.V. blickt in diesem Jahr auf eine 300- jährige Geschichte zurück. Dieses ist wahrlich eine lange Zeit und bedarf sicherlich großer Bewunderung für diesen langen Zeitraum. Dieser Geburtstag muss daher gebührend gefeiert werden.  Neben ihrem Jubiläum ist die Schützenbruderschaft auch Ausrichter des diesjährigen Bezirksschützenfestes an Pfingsten. Die Schützenbruderschaft dankt Herrn Bürgermeister Rudi Bertram für seine Zusage als Schirmherr für dieses Fest.

Die Schützenbruderschaft hat im März mit dem Tag der Schützen seine Feierlichkeiten zu ihrem Jubiläum eingeläutet. In unermüdlichen Vorarbeiten im Zusammentragen von Materialien, Geschichten und Bildern ist dabei eine gelungene Festschrift  entstanden.

Das Dorf ist mit den Fahnen und Fähnchen in Vorbereitung auf das große Fest geschmückt. Der traditionelle Vogelschuss´ ist der erste große Festtag der Schützenbruderschaft St. Blasius Kinzweiler, wo im bunten Rahmen, die neue Majestät immer am Vatertag (Christi Himmelfahrt) ermittelt wird. Dieses Jahr stand zusätzlich der Jubiläumskönig aus den alten noch lebenden Königen auf dem Programm. Damit die Bevölkerung und interessierte Bürger ob Groß oder Klein Kurzweil hatten,  wurde wieder für die Kleinen eine Spielecke in Form von einer Hüpfburg, eine Schlecker- und Malecke und Wurfbude aufgebaut. Bei toller Atmosphäre und gutem Wetter, hatten sich für die Großen sich einige Oldtimerbesitzer, welche Spaß an ihren Oldsmobile haben, per Zwischenstop am Schützenheim eingefunden. Hier konnte man die guten alten Stücke (Ford Taunus, GoGo-Mobil; BMW, Mercedes und Citroën, Mini Hot Rod, usw. begutachten oder bestaunen. Ein Dank gebührt hier Herr Mike Gries, der dieses möglich machte. Die musikalische Unterhaltung mit DJ Charly Gebauer war genauso Bestandteil wie eine Cafeteria, ein Grill und die kalte Getränkebar.

Im 300 jährigen Bestehen wurden die Majestäten im Vogelschuss ermittelt: Jugendprinz Pascal Krieger (33 Schuss); Jubilar-Ehrenkönig Timo Becker (40 Schuss) und neue Majestät Willi Bonn (87 Schuss – gleichzeitig hat er die Kaiserwürde errungen). General Conny Dickmeis bedankte sich bei allen Schützen zum erfolgreichen Vogelschuss. Die 1. Brudermeisterin Susanne Bonn bedankte sich bei allen Gästen für das tolle Vertrauen und den Besuch des traditionellen Vogelschuss und wies auf das kommende Fest hin.

Große Programmpunkte werfen ihre Schatten voraus: Am Pfingstsamstag startete die Schützenbruderschaft in ihre Jubiläumsparty in der Kinzweiler Festhalle. Mit drei angesagten Bands aus Eschweiler ist vom Schlager über Kölsch Rock hin bis Kölsche Musik alles drin gewesen was ins Rheinland zum Dom von Kölle gehört. Unterstützt in den Pausen zum Umbau durch Journey. Kurzweil garantiert!

Der diesjährige Pfingstsonntag war der Höhepunkt des Schützenfestes:  Die Schützenbruderschaft trat mit klingendem Spiel des Tambourkorps Gloria Lechenich vom Schützenheim den Kirchgang zur Krönungsmesse zu St. Blasius an. Hier warteten schon einige geladene Gäste, welche sich aus dem Bezirksverband Eschweiler und Diözesanverband eingefunden hatten. Während der Messe wurden die neuen Majestäten in ihr Amt eingeführt und erhielten die Insignien der Schützenbruderschaft nach Segnung durch Pfarrer Dr. R. Hennes. Nach der Messe wurden Bruderschaften, Vereine, Gastvereine zum großen Umzug durch das Dorf auf der Kirchstraße um Aufstellung gebeten. Vier Spielmannszüge (Gloria Lechenich – SpZ Walhorn – Korps Heerlen – Trommler-Pfeifer-Korps Kinzweiler) werden den Festzug musikalisch begleiten. Aufgrund des großen Zuges wird dieser durch die großen Straßen vom Dorf ziehen. Unter den Gästen befand sich auch das eigens angereiste Diözesankönigspaar Stefan und Sabine Doncks. Mit Standarte des Diözesanverbandes Aachen, dem Bezirksverband Eschweiler und den Fahnenabordnungen wurden die Majestäten präsentiert. Nach der Parade zog der Festzug zwar nicht mit Kaiserwetter, aber dennoch trocken durch die Ortschaft Kinzweiler in gekürzter Fassung. Der Vorbeimarsch an der Raiffeisenbank Kinzweiler war ein erstes Highlight an diesem Tag. Zuvor waren viele Bürger aufmerksam gemacht worden durch schottische Dudelsackpfeifen und deren musikalische Unterhaltung. Daher verwunderte es keinen der Teilnehmer, dass viele Bürger den Straßenrand, zur Freude der Zugteilnehmer, säumten. Man zog unter klingendem Spiel in die Festhalle ein. Nachdem sich die Festteilnehmer so langsam auf den Sitzplätzen eingefunden hatten, wurde die Festhalle still. Der 2. Brudermeister Michael Müller bat nun die Musikvereine sich aufzustellen und unter Leitung der Coriovallum-Pipe-Band wurde zur Ehren der Majestäten das Stück „Highland Cathedral“ angestimmt. Unter Applaus, einigen Kullertränen, applaudierten die Gäste den Musikern. Der abschließende Auszug mit „Amazing Grace“ rundete das Ganze ab.

Bilder: Festumzug mit den Schützenbruderschaften / Abordnungen des Bezirksverbandes Eschweiler; Gäste: Diözesankönigspaar Stefan & Sabine Doncks Bezirksverband Stolberg; Bezirksverband Alsdorf: St. Jakobus Warden; Trommler-Pfeifer-Korps Kinzweiler - Tambourkorps Gloria Lechenich - Kgl. SpZ Walhorn (BE) - Coriovallum-Pipe-Band Heerlen (NL) - Kaiserpaar: Susanne & Willi Bonn (St. Blasius Schützenbruderschaft)

Der Bezirksbundesmeister Rolf Krause begrüßte die Teilnehmer in der Festhalle Kinzweiler und gratulierte der Schützenbruderschaft zum Jubiläum und dankte ihr für die Organisation dieses Bezirksschützenfestes.  Ebenso gratulierte Diözesanbundesmeister Josef Mohr der 1. Brudermeisterin S. Bonn und überreichte ihr die Hochmeisterplakette anlässlich des Jubiläums. Das anschließende Festprogramm in der Festhalle Kinzweiler wurde durch den ersten Bürger und Schirmherr Rudi Bertram eröffnet. Die Ehrung mit der Landesplakette des Landes NRW durch Herrn MdL Kämmerling für 300 Jahre erfolgte sodann.  Weitere Vertreter von Ortsvereinen gehörten ebenso zu den Gratulanten, wie auch der Diözesankönig, welcher sich persönlich für die Einladung zum Fest bedankte und selbst eine Einladung an die Schützenbruderschaften aussprach zum kommenden Diözesanfest in Stolberg Anfang Juli.

Die Schützenbruderschaft St. Blasius Kinzweiler war dieses Jahr neben dem Jubiläumsfest Ausrichter des Bezirksschützenfestes Eschweiler und begrüßte zu diesem Jubelfest den Diözesanverband Aachen mit seinem Diözesankönigspaar Stefan & Sabine Doncks nebst Bezirkskönig und Gefolge aus dem Bezirksverband Stolberg herzlichst.

Peter Heinz Arnolds unterstütze am Abend musikalisch das Programm wie gewohnt professionell. Neben Ehrungen von Mitgliedern und Tanz rundete die Krönung der Königin den Abend ab. Zuvor wurde der 2. Brudermeister Michael Müller mit dem Sebastianus Ehrenkreuz für seine Dienste im Sinn "Für Glaube Sitte Heimat" vom Bezirksbundesmeister Rolf Krause und dem stellv. Diözesanbundesmeister West Dieter Woche ausgezeichnet. Die Ehrungen zum Jubläumskönig und der Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft erfolgten nach der Krönung, welche der III. General Theo Jouhsen durchgeführte. Anschließend wurden die Offiziere Stefan Bonn und Jochen Dickmeis zum Hauptmann und Fähnrich Markus Bonn zum Major befördert. Nichts desto Trotz wurde auch Willi Bonn (Kaiser) zum Oberstleutnant befördert. Die Beförderungen waren schon lange fällig -  um die Leistungen innerhalb der Schützenbruderschaft derer zu würdigen, war der Rahmen dieses Jubiläums wohl kaum besser geeignet.

Die Programmpunkte der Tanzgruppen KG Schaufenberg und den Firebirds Eschweiler rundeten das abendliche Programm ab. Während diesem engen Programmpunkten sorgte wie schon erwähnt Peter Heinz Arnolds für kleine gut genutzte Tanzeinlagen um sich zu bewegen.

Der Pfingstmontag erfreute sich mit dem Frühschoppen und dem anschließend stattfindenen Seniorennachmittag freudiger Gäste. Bei einer Tasse Kaffee und Stück Kuchen wurde rund um die Schützenbruderschaft und deren Wochenende geplauscht. Das Kaiserpaar bedankte sich abschließend mit einem Dankesessen bei seinen Helfern für dieses grandiose Fest. Die Männer wurden lobenswert erwähnt, denn die größte Hilfe waren dieses Mal die Frauen. Kaiserin Susanne Bonn und 1. Brudermeisterin bedankte sich bei vielen Frauen für ihre Hilfe persönlich für jede mit einem Blumenstrauß. Zum guten Abschluss gab Kaiser Wilhelm Bonn noch die Laudatio für den 2. Brudermeister Mi. Müller, wo er die Begründung der Schützenbruderschaft zur Verleihung des Seb. Ehrenkreuzes verlas. Auch der 2. Brudermeister bedankte sich bei den ganzen Helfern für ihr Engagement. Er unterstrich das Miteinander und blickt in eine gute Zukunft. Zur Freude aller konnte man anschließend gemeinsam den Bildern des Vortages noch einmal folgen und sich zum Ausklang so manches schöne Bild selber interpretieren.

Was ist eine schöne Geburtstagsparty ohne Gäste. Wir haben uns über eine gute Beteiligung seitens der Bürger, Vereine, Nachbarschaft und interessierten Schützenschwestern und –brüdern gefreut.  Ein Dank gilt allen die Mitgeholfen haben dieses Fest zu dem zu machen was es werden sollte: Ein schöner runder Geburtstag. DANKE!

Ihre Schützenbruderschaft

Hilfreiches

 

 

 

Bildergebnis für official facebook logo png

Besucher

70433
HeuteHeute2
GesamtGesamt70433

Aktuelles

 

 

 

 Tag der Schützen 2018

 

VOGELSCHUSS 

 

 

AKTUELLES

 Rhein in Flammen

 11. August 2018

 

INTERNET-Veranst.

Kinzweiler/Hehlrath/St.Jöris